Urlaub abgebrochen: Juncker braucht dringende OP

Translating…

121426619.jpg

Am 31. Oktober endet die Zeit von Jean-Claude Juncker als Kommissionspräsident.

(Foto: picture alliance/dpa)

FB TW mail

Als EU-Kommissionspräsident fällt Jean-Claude Juncker immer wieder mit einer wackeligen Gesundheit auf. Kurz vor dem Ende seiner Amtszeit muss er deshalb seinen Urlaub abbrechen: Die Gallenblase bereitet Sorgen.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat schwere gesundheitliche Beschwerden. Er habe seinen Österreich-Urlaub abgebrochen und sei für eine dringende Operation nach Luxemburg gereist, teilt die EU-Kommission mit. Dort müsse ihm die Gallenblase entfernt werden.

Juncker steht seit 2014 an der Spitze der EU-Kommission. Die Amtszeit des früheren luxemburgischen Premierministers endet am 31. Oktober. Nachfolgerin wird die bisherige Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

Die Gesundheit des 64-Jährigen war in der Vergangenheit immer wieder ein viel diskutiertes Thema. Beim Nato-Gipfel im Sommer 2018 schwankte Juncker etwa bei einer Veranstaltung stark. Er leide unter Ischias-Beschwerden und habe an dem Tag Krämpfe in den Beinen gehabt, sagte er damals.

Die Gallenblase ist birnenförmig und liegt an der Unterseite der Leber. Das etwa 8 Zentimeter lange und vier bis fünf Zentimeter breite Hohlorgan ist dafür verantwortlich, die von der Leber produzierte Galle einzudicken und zu speichern. Galle wird zur Verdauung von Fetten im Darm benötigt. Von den Säugetieren haben nur Faultiere, Giraffen, Tapire, Pferde, Ratten und viele Hirsche keine Gallenblase.

Quelle: n-tv.de, chr/dpa

Mehr zum Thema

THEMEN

Read More

Leave a Comment