Nach Rücken-OP: Natascha Ochsenknecht kommt auf die Bein

Translating…

Donnerstag, 12. September 2019

imago93274527h.jpg

Nach der schwierigen Operation ist Natascha Ochsenknecht hoffentlich bald wieder schmerzfrei.

(Foto: imago images / Future Image)

FB TW mail

Lange Zeit leidet Natascha Ochsenknecht unter starken Rückenschmerzen. Der Grund ist eine Zyste an der Wirbelsäule, die sich die 55-Jährige jetzt entfernen ließ. Per Instagram meldet sie sich nun samt Gehhilfe aus dem Krankenhaus.

Über Monate wurde Natascha Ochsenknecht von extremen Rückenschmerzen geplagt, die sich bis in die Beine zogen. Vor einigen Wochen dann fiel die 55-Jährige im Berliner Promi-Restaurant “Borchardt” einfach um. Nach diesem Vorfall entdeckten die Ärzte endlich den Grund für ihr Leiden: eine Zyste an der Wirbelsäule.

Am Montag unterzog sich Ochsenknecht nun der notwendigen OP. Kein leichter Eingriff, wie sie im Interview mit RTL kurz zuvor verriet: “Ein falscher Schnitt und es wäre vorbei.” Doch die 55-Jährige hat die Operation offenbar gut überstanden. Jetzt meldet sie sich nach einem ersten Video am Folgetag der OP mit einigen weiteren Clips via Instagram bei ihren Followern. Darauf zu sehen ist Ochsenknecht mit einer Gehhilfe, aber durchaus gut gelaunt und bereits wieder zu Späßen aufgelegt. In dem Video vom Dienstag erklärte sie noch: “Ich habe monatelang Beschwerden gehabt. Ich habe gedacht, ich habe Ischias und bin mit meinem Bein weggeknickt, gestolpert und umgefallen.”

Nicht die erste OP

Für die Mutter von Wilson Gonzalez, Jimi Blue und Cheyenne Savannah ist es nicht die erste Operation. Wie sie kürzlich in einem Interview mit der Illustrierten “Bunte” erzählte, sei bei ihr “kein Organ mehr da, wo es mal war”. Immer wieder habe sie sich unters Messer legen müssen, hatte wegen einer Hirnhautentzündung eine Kopf-OP sowie drei schwere Bauchoperationen.

Vor fünf Jahren wurde es dann sogar richtig kritisch. Damals sei sie kurz davor gewesen, einen Abschiedsbrief an ihre Kinder zu schreiben, so die Dreifachmutter. Grund für ihre Beschwerden war ein Tumor oberhalb der Nase. “Auf einem Flug zurück nach Berlin riss plötzlich etwas im Kopf und ein Ohr ging zu. Zu Hause bekam ich extremes Nasenbluten”, erzählte sie im “Bunte”-Interview über die dramatische Situation. In einer Notoperation konnte der daraufhin entdeckte gutartige Tumor aber entfernt werden.

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema

THEMEN

Read More

Leave a Comment